Die Vorschule an der Georg-Müller-Schule in Bielefeld

Die Vorschule ist ein außerunterrichtliches Angebot an der GMS. Seit dem Schuljahr 2015/16 ermöglichen wir allen Kindern, die bei uns eingeschult werden, den Besuch der Vorschule.
Die Kinder sind in acht Vorschulgruppen mit jeweils 12 – 14 Kindern an 20 Terminen von 8:00 – 11:30 Uhr in der Vorschule.
Jeweils zwei Gruppen treffen sich an den Vormittagen montags, dienstags, mittwochs und donnerstags. Die Vorschule startet Mitte Januar und erstreckt sich über 20 Wochen bis zu den Sommerferien.
Die Eltern tragen einen Kostenbeitrag von 10,00 € pro Termin, also derzeit 200,00 € für den gesamten Zeitraum.

Die Vorschule hat einen großen Raum der uns Platz bietet für Spiel, Bewegung und Unterricht am Platz. Außerdem nutzen wir auch regelmäßig die Turnhalle für intensive Bewegungs-Angebote und die Schul- Bücherei um das Interesse an Büchern und Sprache zu fördern.

Wir sind bestrebt den Kindern eine freundliche, gemütliche Atmosphäre zu schaffen in der sie sich wohl fühlen und eventuelle Ängste und Unsicherheiten in der ersten Berührung mit der Institution Schule abbauen können. Denn wir sind davon überzeugt, dass Kinder die ihre Ängste und Unsicherheiten überwunden haben viel entspannter und erfolgreicher lernen können.

Alle Vorschulgruppen werden von zwei pädagogischen Fachkräften begleitet. Die Kinder werden, wie in der Kita auch, von den Eltern gebracht und abgeholt. Ab 07:30 Uhr und bis spätestens 12:00 Uhr werden die Kinder in den Räumlichkeiten betreut.

Ziele

Unser Ziel ist es die Kindern in allen Entwicklungsbereichen zu fördern, die da wären:

  • Sprache
  • Mathematische Grundlagen
  • Fein- und Grobmotorik
  • Wahrnehmung
  • Konzentration und Aufgabenverständnis

Im Besonderen liegt uns aber die Stärkung der emotionalen und sozialen Reife / Kompetenz am Herzen. Kinder stark zu machen ist die Devise.