Am 19.2.2019 feiern Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Freunde, Verwandte und viele geladene Gäste ein großes Abschiedsfest für und mit Marianne Boltner, unserer Schulleiterin der Steinhagener Grundschule. Die Schüler haben sogar eigens für den Abschied ein Musical eingeübt.
Mit Marianne Boltner geht eine geschätzte Mitarbeiterin und Kollegin, die fast von Anfang an die Entwicklung der Georg-Müller-Schule miterlebt und auch mitgestaltet hat. Sie kam im Oktober 1993 an die GMS und das in einer Zeit, die für sie durch persönlichen Verzicht und ein nötiges Engagement, das oft weit über den üblichen Rahmen hinausging, geprägt war.
„Auf Wiedersehen“ sagen heißt hier somit auch „Dankeschön“ sagen. Ohne Pioniere wie Marianne Boltner wäre die GMS nicht zu dem geworden, was sie heute ist.
2005 verließ uns die Schulleiterin der Grundschule Steinhagen – Monika Spieker – und wir suchten nach einer neuen Schulleitung. Marianne Boltner sah auch hier ihre Verantwortung für die GMS-Schulen und begann zuerst als kommissarische Schulleiterin und dann 2006 als ordentliche Schulleiterin ihren Dienst in Steinhagen. Nach dreizehn Jahren in der Schulleitung hat sie der Grundschule Steinhagen ihre eigene Prägung gegeben. Sie übergibt eine bei den Eltern sehr beliebte Grundschule an ihren Nachfolger. Die Nachfolge tritt Henryk Hommel, der ehemalige stellvertretende Schulleiter der Grundschule Bielefeld, an.
Nun noch einmal zurück zur Überschrift, die sich seit Februar tatsächlich so erfüllt hat. Aufgrund einer Vertretungssituation konnte man Marianne Boltner in Steinhagen wirklich bis zum Ende des Schuljahres noch an drei Tagen pro Woche wiedersehen. Nun verabschieden wir sie – von Herzen dankbar für ihren Einsatz – tatsächlich in den wohlverdienten Ruhestand.

Michael Pieper