Darf ich vorstellen? Die Stadtmeister im Volleyball der „großen Jungs“ kommen dieses Jahr aus der Georg-Müller-Schule. Herzlichen Glückwunsch!

hinten von links: Alex, Killian, Jonas, Christian, Arthur, Manuel, Lucas; unten von links: Christian, Allen-Lukas, Basti, Jonas; S. Brand (liegend)

Begonnen hatte die Mission „Titeleroberung“ bereits ein dreiviertel Jahr zuvor. So trafen sich dienstagsnachmittags unter der Anleitung von Herrn Brand meistens sechs bis elf Volleyballbegeisterte zur Volleyball-AG, um zu spielen und zu trainieren. Und da die Kombination aus Ehrgeiz, Taktik und Talent erst so richtig unter Wettkampfbedingungen zum Tragen kommt, haben wir uns schon früh gemeinsam auf das Ziel verständigt, bei den Stadtmeisterschaften anzutreten.
Als es dann soweit war, musste zunächst die anfängliche Nervosität und auch der erste Gegner, das Gymnasium Brackwede, besiegt werden. Dies gelang nach holprigem Start mit Bravour und als die ersten Schmetterbälle krachend im Feld des Gegners versenkt wurden, ließ sich erahnen: hier geht heute was… Auch unser Blockspiel wurde von Spiel zu Spiel sicherer und so war es wenig überraschend, dass wir ins Endspiel um den Stadtmeister-Titel gegen das Ratsgymnasium einzogen. Es wurde ein souveräner Zwei-Satz-Sieg herausgespielt, der nicht nur der individuellen Stärke, sondern auch der guten Teamatmosphäre zu verdanken war.
Schade, dass der Großteil der Mannschaft die Schule nun verlässt, aber jetzt gilt es, die Mission „Titelverteidigung“ an künftige GMS-Mannschaften weiterzugeben.

Simon Brand