Die von Frau Zappel geleitete Theater-AG unserer Schule hat an dem Theaterwettbewerb des Vereins “OWL zeigt Herz” teilgenommen und erfolgreich den zweiten Platz belegt. Die Schülerinnen und Schüler sollten zum vorgegebenen Thema “Du gehörst zu uns” eine Theaterszene gestalten. Die ganze Aktion wurde vom Schauspieler Ingo Naujoks (u.a. Tatort) begleitet. Unsere Schülerin Silvia Helena Cardinal von Widdern (Klasse 5a) hat das Erlebnis aus ihrer Sicht aufgeschrieben:

Angefangen hat alles damit, dass ein Mädchen aus der Theater-AG einen Zeitungsartikel zu diesem Wettbewerb des Vereins „OWL zeigt Herz“ mitgebracht hat, bei dem Schulen mitmachen konnten (Motto „Du gehörst zu uns“). Sie hat ihn Frau Zappel gegeben, die dann den Verantwortlichen eine E-Mail geschrieben hat.Ein paar Wochen später kam die Antwort, dass wir angenommen wurden.

Georg-Müller-Gesamtschule-Bielefeld

Als wir dann wieder Theater-AG hatten, überlegten wir uns, was für ein Stück wir spielen wollten. Es sollte mit Mobbing zu tun haben, da man dann zeigen konnte, dass du zu uns gehörst. Wir probten nun häufiger, es fiel sogar manchmal der Unterricht dafür aus.
An einem Mittwoch kam dann Ingo Naujoks, ein bekannter Schauspieler aus dem Fernsehen, für zwei Stunden zu uns und wir spielten ihm, der Jury vom Theater und der 5f dann das Stück „Die Schattenjäger“ vor, das wir selbst geschrieben hatten. Als wir fertig waren, gab er uns noch ein paar Tipps. Dann sagte er, dass wir so gut wären, dass wir auf jeden Fall ins Finale der 5 besten Schulen kommen. Darüber freuten wir uns riesig. Nun übten wir fleißig weiter und versuchten, seine Tipps zu beachten.

Am Mittwoch, den 9. März, sind wir direkt nach der Schule zum Finale ins Theaterlabor gefahren. Obwohl wir ein paar Minuten zu spät kamen, fragten uns Zeitungsreporter, ob wir mit aufs Foto wollten. Na klar, wollten wir! Dann fing es an: Wir waren die erste Gruppe, die vorspielen sollte, da es nach dem Alphabet ging. Das Theaterlabor war gut besucht von Eltern, Geschwistern, Mitschülern und Lehrern. Als alle 5 Schulen vorgespielt hatten, berieten sich die Leute von der Jury. Es dauerte fast eine halbe Stunde, bis die Jury sich entschieden hatte. Wir waren so aufgeregt und konnten das Ergebnis kaum erwarten.

GMS gewinnt Platz 2 beim Theaterwettbewerb

Dann lasen sie die Plätze vor. Wir landeten auf Platz 2. Darüber freuten wir uns richtig doll, denn wir dürfen nun bei einer Probe im Theater zuschauen. Abgesehen von unserem Erfolg bei diesem Wettbewerb hat dieser kreative Umgang mit dem Thema „Mobbing und Ausgrenzung“ einen tiefen Eindruck bei uns hinterlassen, den wir so im Unterricht niemals erfahren hätten. Es wäre schön, wenn es häufiger solche Pojekte für Schüler gäbe!

– Silva Helena Cardinal von Widdern 5a