Am 25. Juni 2019 erfüllte sich das 9. Geburtstagsgeschenk: Wir ließen Ballons steigen.

Tage zuvor waren von den GMS-Kids kleine Karten liebevoll mit guten Wünschen beschrieben und gestaltet worden.

Am „Flugtag“ selbst waren einige Helfer mehrere Stunden lang damit beschäftigt, die Ballons aufzublasen, mit Schnüren zu versehen und die Karten daran zu binden.

Mittags um 12.00 Uhr war es dann soweit: Jedes Kind bekam einen dicken Ballon in einer der typischen GMS-Farben. Ein langer bunter Kinder-Luftballon-Zug bewegte sich zur gegenüberliegenden Wiese. Wie man auf den Fotos erkennen kann, wehte an diesem Tag eine ordentliche Brise.

Auf Herrn Jeschios Kommando hin wurden die Ballons losgelassen. Gebannt schauten die Kinder ihren Ballons hinterher. „Ob mein Ballon mit Karte wohl gefunden wird?“, fragten sich etliche. Viel zu schnell entschwanden die Ballons unseren Blicken.

Inzwischen sind mehr als 10 Ballonkarten, die Kurs Richtung Herford, Enger und Löhne genommen hatten, wieder bei uns eingegangen. Wo wohl der am weitesten geflogene Ballon gelandet ist? Wir lassen uns überraschen.

Regina Schmidt