Wieder einmal stand ein Geschenk für die Georg-Müller-Schule auf dem Programm der Wochenschlussstunde und wieder einmal mussten die Kinder zunächst ein wenig Denkarbeit leisten, bevor sie erahnen konnten, um welches Geschenk es sich diesmal handelte.

Einige Drittklässler, die das Geschenk auf großen Wortschildern präsentierten, spazierten nach vorne. „Auf“, „schenken“, „Schultag“, „einem“ … was konnte das nur bedeuten??

Die übrigen Kinder versuchten, die Wörter in die richtige Reihenfolge zu bringen. „Wir“, „einem“ … merkwürdig … „euch“, „Abenteuerspielplatz“ – aaaaah! Jetzt hatten einige das Rätsel gelöst: „Wir schenken euch einen Schultag auf einem Abenteuerspielplatz!“ Die Freude war riesengroß – die Kinder jubelten, tanzten und sprangen auf ihren Plätzen umher.

Voller Vorfreude auf den 29. Mai, an dem die gesamte Schule sich auf einen Ausflug nach Rietberg begeben wird, liefen die Kinder in das Wochenende.

Manuela Töws