In Form von Haikus blickten die Schreibwerkstatt-Kinder auf das Frühlingssingen der GMS-Grundschulen zurück.

Doch was ist ein Haiku?

Ein Haiku (俳句 jap.; Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtsform, die heute weltweit verbreitet ist. Das (oder der) Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt. Im Deutschen werden Haiku meist dreizeilig geschrieben. Bis um die Jahrtausendwende galt zudem die Vorgabe von 5-7-5 Silben.

Die Kunst bei einem Haiku besteht darin, etwas kurz und knapp zu beschreiben. Der Leser soll in 17 Silben genügend Einzelheiten erfahren, um sich eine Situation oder ein Erlebnis gut vorstellen zu können.

Und hier die Haiku der GMS-Kids zum Frühlingssingen:

Indra Frohn und die Kinder der Schreibwerkstatt