Ich heiße Anna Carina Feltkamp (geb. Röhrmann) und wurde 2002 in der Georg-Müller-Grundschule in Bielefeld eingeschult. Ich war in der 1a, der Waschbärenklasse, mit Annemarie Pliefke als Klassenlehrerin. Ich habe viele schöne Erinnerungen an die vier Jahre dort. Am liebsten erinnere ich mich an die Lieder, die wir gesungen haben, und die Ausflüge und Klassenfahrten. Außerdem wurde der Glaube sehr in den Alltag integriert, was ich hilfreich fand, da meine Eltern sich gerade bekehrt hatten, als ich zur Schule ging. Mit Frau Pliefke habe ich immer noch Kontakt. Sie hat meine ersten Jahre sehr geprägt und viel Wert daraufgelegt, mit uns zu singen, hat Musicals mit uns eingeübt und einfach ganz viel Spaß vermittelt. Ich erinnere mich, wie ich aus diesem Grund damals schon entschieden habe, auch Grundschullehrerin werden zu wollen.
Nun, fast 20 Jahre später, bin ich auf der anderen Seite: Ich arbeite seit fast drei Jahren an der Georg-Müller-Grundschule. Zwar nicht als Lehrerin, aber als Erzieherin. Ich mache eine praxisintegrierte Ausbildung und bin drei Tage in der Woche Teil des OGS-Teams. Außerdem mache ich auch viel im Vormittagsbereich und assistiere den Lehrern im Unterricht, helfe in der Vorschule mit und mache ab und zu auch Vertretungsunterricht. Es ist schön, im Kollegium mit einigen zusammenzuarbeiten, die mich damals auch unterrichtet haben, und auch mit unserer Sekretärin Frederike Moos, die ich seit dem Anfang meiner Grundschulzeit kenne. Es macht mir viel Spaß zu sehen, wie vieles, was ich als Grundschülerin erleben durfte, auch heute noch von den Kindern erlebt wird. Die GMS gibt einem das Gefühl eines zweiten Zuhauses, legt weiterhin Wert auf das gemeinsame Singen und das Ausleben vom Glauben.
Ich freue mich, einer der Leute sein zu dürfen, die diese Zeit für die Kinder zum Positiven mitprägen darf.
Anna Carina Feltkamp