ich heiße Olga Hase und wurde August 1996 an der Georg-Müller-Gesamtschule eingeschult. Damals noch in ein kleines altes Schulgebäude in Ummeln mit ganz wenigen Klassen. Herr Reuter war unser Schulleiter und Herr Rückert mein Klassenlehrer. Da wir nur wenige Schüler waren, gab es auch mal bei Hitze ein Eis für alle oder eine riesen Wasserschlacht.
Kurze Zeit später ist die Schule dann in die neu renovierten Kasernen an der Detmolder Straße gezogen, das war ein Unterschied wie Tag & Nacht, alles war neu, alles war riesig und alles war hoch. In Ummeln hatten wir 8 Klassen (3 Jahrgänge) und alles auf einer Ebene. In Stieghorst war alles einfach nur groß, hunderte Stufen 🙂 alles war so neu und so schön.
Ich durfte in meiner Schulzeit so viel erleben zum Beispiel eine Klassenfahrt nach Bischofsheim, wo wir einen Ski-Führerschein gemacht haben mit einer 27-km-Ski-Tour. Wir machten so viele Ausflüge, ob zur EXPO 2000, zum Safari Park per Fahrrad oder die legendäre London-Fahrt. Und unsere Abschlussfahrt ging für 10 Tage mit Herr Behrens und Frau Neuhof nach Italien – was für ein Highlight! Einmal haben wir bei einem Schulwettbewerb sogar einen Rundflug über Bielefeld gewonnen.
Ich kann nur sagen, dass ich immer gerne zur Schule gekommen bin, die Lehrer waren freundlich und fair und ich habe mich nie unwohl gefühlt. Die Zusammengehörigkeit und der feste Glaube haben mich geprägt und mein größter Wunsch war es, dass auch meine Kinder zu einer Schule gehen können, wo ihnen noch Werte und Respekt vermittelt werden, wo auch Ordnung und Freundlichkeit Alltag ist. Wo sie mit einer Andacht und Gebet starten. Wo sie Dinge erleben können, und ich einfach vertrauen kann, dass das Wohl meiner Kinder auch wahrgenommen wird, wie damals bei mir. Meine Freundinnen aus der Klasse sind zu besten Freundinnen geworden, und wir erinnern uns noch so gern an diese Zeit und versuchen uns auch regelmäßig mit der Klasse zu treffen bzw. schreiben uns immer wieder.
Mittlerweile habe ich zwei Kinder auf der Schule und im Sommer wird das dritte auch dort eingeschult. Für mich ist das nicht selbstverständlich, sondern ein Segen, und ich bin sehr dankbar, dass auch sie sich in der Schule wohlfühlen. Damals wie heute erlebe ich den Schulalltag als etwas Besonderes und bin froh immer noch ein Teil der Georg Müller Familie zu sein. 🙂
Olga Hase