Unser Namensgeber

Unsere Schulen tragen den Namen Georg Müllers, eines Mannes, der vielen Vorbild im Glauben an den Herrn Jesus Christus geworden ist.

Georg Müller wurde im Jahr 1805 in Kroppenstedt bei Halberstadt geboren. Seine bewusste Hinwendung zu Jesus Christus im Alter von 20 Jahren war der Anfang eines Weges, der für viele zum Segen und zur Wegweisung wurde. Sein Weg führte zunächst nach London und schließlich nach Bristol, wo er seine Lebensaufgabe fand: Mit einer Zweieinhalb-Schilling-Spende begann er die Gründung des ersten Waisenhauses, dem im Laufe der Jahre vier weitere folgten.

Später gründete er christliche Schulen, und als Siebzigjähriger begann er ausgedehnte Missionsreisen in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien.

Mehr als sechzig Jahre lang lebte er den Beweis, dass Gott die, die ihn beim Wort nehmen und ihm vertrauen, nicht enttäuscht. Bis in die heutige Zeit ist sein Leben eine Herausforderung für uns, im Sinne von Hebräer 13,7 den Ausgang seines Wandels anzuschauen und seinen Glauben nachzuahmen.

Gedenkt eurer Führer, die das Wort Gottes zu euch geredet haben! Schaut den Ausgang ihres Wandels an, und ahmt ihren Glauben nach! Die Bibel, Hebräer 13,8